Leichtathletik-Mitteldeutscher- Ländervergleich Mülsen/ Sachsen

Einmal im Jahr treffen sich die mitteldeutschen Leichtathleten der Altersklasse 12/13 männlich/weiblich zu ihrem mittlerweile zur Tradition gewordenen Ländervergleich. Am 09.09. diesen Jahres fand das Aufeinandertreffen der besten Athleten aus Thüringen, Sachsen und Sachsen- Anhalt im modernisierten Sportzentrum von Mülsen der SG Thurm statt. Bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen und teilweise böigen Winden wurden viele neue persönliche Bestleistungen sowie Rekorde aufgestellt. Für die Meuselwitzer Leichtathleten ging Tom Flöter (AK13) in allen drei der Wurfdisziplinen an den Start. Für ihn sollte es ein besonders erfolgreicher Wettkampf werden . Nicht nur, dass er im Starterfeld der besten mitteldeutschen Athleten der Altersklasse 13 zweimal Zweiter und einmal Dritter wurde, er erzielte zudem auch tolle Weiten. In Anwesenheit von Harrow Schwuchow, Trainer des Speerwurf Olympiasiegers Thomas Röhler, warf Tom seinen Speer auf 46,00 Meter! Dies bedeutet für ihn die Erreichung der vierten E-Kader Norm (43,00 m) des Deutschen Leichtathletikverbandes in diesem Jahr, einen neuen Kreisrekord (alter Kreisrekord: Roman Klemm, 40,25 Meter, 2009) sowie den zweiten Platz in diesem Wettbewerb. Mit dem Diskus hatte Tom anfänglich kleinere Probleme, bei seinem letzten Versuch erzielte er aber auch hier einen neuen Kreisrekord (alter Kreisrekord: Ole Glavanitz, 36,02 m, 2013) mit 42,17 Meter, die ihm erneut den 2. Platz sicherten. Im Kugelstoßen standen am Ende 12,89 Meter zu Protokoll (3.Platz), was eine Verbesserung des 2009 von Marius Riebel aufgestellten Kreisrekordes um 6 Zentimeter bedeutet. Mit diesen Leistungen steuerte Tom für die Mannschaftswertung des Thüringer Leichtathletik Verbandes wichtige 13 Zähler bei, die am Ende für ein positives Abschneiden der Thüringer sorgten. Am selben Tag startete Louis Fuchs (AK14) beim Jugendmeeting in Taucha. Hier erreichte er über die 200 Meter Distanz in guten 24,80 Sekunden den zweiten Platz. Wenige Tage zuvor, beim Meeting in Eisenberg, verbesserte Louis den derzeitigen Kreisrekord im 100 Metersprint (Max Schmidt, 12,32 s., 2012) auf 12,27 Sekunden und beim Sportfest in Leipzig kam er auf 5,10 Meter im Weitsprung. Am Wochenende gingen auch Karina Lerke (Frauen) sowie Niklas Lerke (AK 16) beim 18. Leipziger Stadtlauf an den Start. Karina lief über 10 Kilometer in 52:08 Minuten zu Platz 9  und  Niklas überquerte in 21:42 Minuten nach 5 Kilometern als 29. von 700 Startern die Ziellinie und belegte in seiner Altersklasse den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Athleten.

 

J.U.

MBV e.V. bei den Leichtathletik Kreismeisterschaften/ Kreisjugendspielen in Meuselwitz

Meuselwitz

Am 25./26.08.2017 fanden die Leichtathletik- Kreismeisterschaften/ Kreisjugendspiele in Meuselwitz auf der städtischen „Sportanlage am Penkwitzer Weg“ statt. Bei sommerlichen Temperaturen ging es am Freitagabend in den Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer um die Medaillen. Erfolgreichster „Werfer“ aus Sicht der Meuselwitzer war erneut Tom Flöter (Altersklasse 13), der in allen 3 Disziplinen an den Start ging und mit überzeugenden Leistungen seine Konkurrenz hinter sich ließ. Im Kugelstoß verbesserte er sich auf  12,50 Meter und erfüllte damit seine dritte Kadernorm in diesem Jahr. Im Diskuswurf stellte er mit 41,78 Metern einen neuen Kreisrekord auf und beim Speerwerfen genügten 38,29 Meter zum ersten Platz. Einen sehr schönen Erfolg feierten unsere Mädchen der Altersklasse 15 beim Kugelstoßen. Hier siegte Jasmin Hartmann mit 11,59 Meter vor Lea Mittwoch mit 10,59 Meter und Cheyenne Zipfel, die 10,12 m erreichte. Auch beim Speerwerfen konnte sich Jasmin den Sieg sichern vor Lea (2. Platz) und ebenso beim Diskuswerfen, wo Jasmin mit guten 30,66 Meter siegte, Lea wurde hier dritte. Im Kugelstoßen der Männer errangen Frank Bär (1984) mit 8,29 Meter sowie Thomas Bán (1982) mit 8,42 Meter in ihren Altersklassen den ersten Platz. Pascal Knothe (1997) belegte mit 10,33 Meter im Kugelstoßen sowie 35,91 Meter beim Speerwerfen jeweils den zweiten Platz. Am Samstag standen dann alle anderen Disziplinen auf dem Zeitplan. Bei nicht besonders günstigem Wetter gingen als erstes die Staffeln an den Start. Eine gemischte Männer- Staffel aus dem MBV und dem SV Lerchenberg in der Zusammensetzung Thorsten Richter (SV L), Frank Bär (MBV), Jan Heilmann (SV L) und Thomas Bán (MBV) siegte in 53:54 Sekunden. Auch im Weitsprung standen Frank Bär mit 4,17 Meter und Thomas Bán mit 4,50 Meter jeweils ganz oben auf dem Podest. Thomas Bán belegte über die 100 Meter in 13,81 Sekunden den zweiten Platz. Clara Gerschel (AK15) zählt zu unseren erfolgreichsten Athleten am zweiten Wettkampftag. Sie wurde über 100 Meter mit 14:27 Sekunden, 2:59 Minuten über 800 Meter und 4,48 Meter beim Weitsprung jeweils erste. Weitere erste Plätze belegten Nils Winkler (AK15) über 75 Meter, Tara Konieczny (AK9) beim Schlagball und Pascal Bär (AK8) über 800 Meter. Zweite Plätze errangen Nils Winkler (AK15), Lea Mittwoch (AK15), Dana Klingbeil (AK10), Mark Küchler (AK11) und Lara Kretschmar in einer gemischten Staffel .Über dritte Plätze konnten sich Kim Fischer (AK9), Zoe Beckmann (AK8) und Pascal Bär freuen. Einen weiteren dritten Platz errang die 4×50 Meter Staffel in der Besetzung Kim Fischer, Lea Kretschmar, Zoe Beckmann sowie Tara Konieczny. Diesmal noch nicht zu einer  Medaille gereicht, aber trotzdem mit guten Leistungen war auch Michelle Großmann (AK12) am Start. All unseren Startern einen herzlichen Glückwunsch!

Uhlig

Sportabzeichenerwerb des DOSB in Meuselwitz

Bei bestem Sommerwetter fand am 04. und 05.08.2017 eine Abnahme des Sportabzeichens des Deutschen Olympischen Sportbundes auf der Sportanlage Am Penkwitzer Weg in Meuselwitz, organisiert vom Meuselwitzer Breitensportverein e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund des Landkreises Altenburger Land, statt. Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Dabei sind Leistungen in verschiedenen Disziplinen der in erster Linie Leichtathletik (neben Gerätturnen, Radfahren und Schwimmen als mögliche Nachweisfelder), die in 4 Kategorien aufgeteilt sind (1. Kraft: z.B. Kugelstoßen bzw. Ballwurf oder Standweitsprung, 2. Ausdauer: z.B. Streckenläufe, 3. Schnelligkeit: z.B. Sprint über 30m/50m oder 100m und 4. Koordination: z.B. Hochsprung oder Weitsprung), zu erbringen. Weitere Informationen zum Deutschen Sportabzeichen können im Internet unter www.deutsches-sportabzeichen.de nachgelesen werden.
An beiden Tagen konnten Ulf Schnerrer (Geschäftsführer KSB) und Karsten Uhlig (MBV e.V.) insgesamt etwa 30 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 8 bis 39 Jahren aus Meuselwitz, Lucka, Deutzen und Leipzig begrüßen. Die weiteste Anreise hatte jedoch ein Sportfreund aus Limbach-Oberfrohna, die er per Fahrrad nach Meuselwitz zurücklegte. Mit viel Spaß und guter Laune gaben alle ihr bestes sodass sich am Ende jeder über eine Ehrung in Gold, Silber oder Bronze freuen konnte. Als Bonus ergaben sich auch einige besondere persönliche Leistungen wie die 12:55 Minuten über 3000m von Steffen Arnold (39), 100m in 13:49 Sekunden von Thomas Bán (35), 12,40m im Kugelstoßen durch Tom Flöter (13) und nicht zuletzt die 49,50m im Ballwurf durch Marlon Knothe (13).
Neben den zu erbringenden Leistungen zu Lande galt es auch sein Können im Wasser, in Form des Nachweises der allgemeinen Schwimmfähigkeit, unter Beweis zu stellen. Dies gelang durch die Mitwirkung des Seesportclubs Meuselwitz (SCM e.V.), der sein Vereinsgelände am Hainbergsee zur Verfügung stellte, wodurch die ordnungsgemäße Durchführung zum Nachweis der allgemeinen Schwimmfähigkeit im selbigen ermöglicht und erfolgreich abgeschlossen wurde.
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, die die Normen der Kategorien des Deutschen Sportabzeichens erfüllt haben und ein großes Danke an alle, die zum Erfolg der Abnahme beigetragen haben sowie der Stadtverwaltung Meuselwitz für die Bereitstellung der Sportanlage.

Uhlig

Bericht Frauensportgruppe  über das 1.Halbjahr 2017

Nun neigt sich unsere Sommerpause zu Ende und es ist an der Zeit ein kurzes Resumee` über die Aktivitäten und Ereignisse der Frauensportgruppe des MBV

Zu berichten.

Wie immer in den Monaten von Januar- Mai trafen wir uns Montags in der Schnaudertalhalle um uns bei Übungen für Bauch,Beine und Po fit zuhalten. Das dies sehr gut angenommen beweisen die Teilnehmerzahlen zu den Trainingszeiten, welche jetzt im Durchschnitt bei 12 liegen. Ab der neuen Hallensaison, freuen wir uns auf die neu angeschafften Steppbretter vom Verein.

Im April haben wir wieder unsere jährliche Ausfahrt durchgeführt,welche uns diesmal nach Ziegenrück geführt hat. Nach einer nicht so langen Anreise haben wir unsere Zimmer in Besitz genommen und gleich auch festgestellt, dass es hier auch wieder sehr schön werden wird. Dann sind wir eine Runde spazieren gegangen und sind bei einer Tasse Kaffee fündig geworden, was wir wohl am Abend unternehmen können. Einen Bowlingrunde, mit Krönung der Besten.Zu vor besuchten wir noch ein Wassermühlenwerk. Am Samstag regnete es zum Frühstück ,wie aus Kannen , aber pünktlich zur Abfahrt nach Saalburg zeigte sich die Sonne. Wir haben alle unsere Rücksäcke ins Auto gepackt, denn wir hatten für die Mittagszeit ein Picknick geplant, wobei jeder etwas deftiges und trinkbares mit dabei hatte. Zuvor waren wir wandern und danach wartete eine Bootsfahrt, eine Schlossbesichtigung auf uns ehe wir wieder im Hotel ankamen.Am Abend ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.  Unsere Ausfahrt war wieder wunderschön und mal sehen wo wir uns im nächsten Jahr auf Reisen hin begeben.

Gleichzeitig haben wir im 1.Halbjahr die Aufnahme von 4 Frauen in unsere Sportgruppe zu verzeichnen.

Eh wir in unsere Sommerpause gestartet sind trafen wir uns noch am 3.7.2017 in der Pizzeria in Meuselwitz zu einem kleinen Sommerfest.

Sport Frei

C.Klenner

Meuselwitzer Leichtathleten in Berlin beim Springermeeting

Meuselwitz/Berlin

Beim 19. Springermeeting des Weißenseer SV/Berlin gingen fünf Meuselwitzer Leichtathleten an den Start. Lea Mittwoch siegte beim Weitsprung mit 4,36 Meter als auch übe die 100 Meter und Jasmin Hartmann (beide 15) beim Kugelstoßen(4kg) mit 10,08 Meter. Jeweils auf den zweiten Platz kamen Lea im Kugelstoßen und Jasmin beim Weitsprung. Tom Flöter (13) belegte über die 75 Meter in 10,47 Sekunden sowie beim Hochsprung mit überquerten 1,43 Meter ebenso den ersten Platz. Jana Grönke (34) kam über die 100 Meter in 14,26 Sekunden auf einen tollen 5.Platz. Pascal Knothe (20) seine 9,70 Meter beim Kugelstoßen bedeuteten eine neue persönlicher Bestleistung und den 5.Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Karsten Uhlig

Die Kindertanzgruppe des MBV meldet sich mal wieder zu Wort!

Die Kindertanzgruppe des MBV meldet sich mal wieder zu Wort!

Das 1. Halbjahr war für die Happy Feetz sehr aufregend – wir waren zum Floriansfest mit dabei, wir konnten unsere Lust am Tanzen zum Straßenfest an der Oberen B 180, zum Wintersdorfer Schmetterlingsfest und zum Abschlussfest der Grundschullehrer Fr. Telzer im SJFZ ausleben.

Wir durften viele neue Erfahrungen sammeln, nette Menschen kennenlernen und zeigen, was wir für eine tolle Tanzgruppe sind.

Um unseren Zusammenhalt zu stärken haben wir dieses erfolgreiche und aufregende 1. Halbjahr mit einem kleinen Ausflug in die Gartenanlage „Zum Fortschritt“ beendet, starten nun vom 22.06.2017-01.08.2017 in die wohlverdiente Sommerpause und sind gespannt was das 2. Halbjahr aufregendes für uns bereit hält.

Nach der Sommerpause findet unser Training wöchentlich statt, mittwochs in der Zeit von 16:30 – 17:30 Uhr  in der Kulturhalle Zipsendorf – wenn ihr also Interesse habt, kommt einfach vorbei und schaut es euch an – wir freuen uns auf euch!!!

Kinder brauchen Herausforderungen, um zu wachsen. Kinder brauchen Freude an der Bewegung – TANZEN MACHT KINDERFÜßE GLÜCKLICH!!!

Und wir Trainer sind glücklich, wenn es die Kinder sind!!!

Besonderer Dank gilt allen Veranstaltern, bei denen wir unser Können zeigen durften, besonderer Dank gilt den Eltern, die uns und den Kindern diese Erfahrungen ermöglichen und immer für uns da sind und ein riesengroßes Danke gilt meinen beiden Mädels

KATRIN ABERT      und       KATHRIN HEIL   – ohne Euch wäre es nur halb so schön!!!

Karina Bucher

Louis Fuchs Mitteldeutscher Meister U16

Meuselwitz/ Dessau/Zeitz. Auf ein erfolgreiches Wettkampfwochenende können die Leichtathleten des Meuselwitzer- Breitensport -Vereines e.V. zurückblicken. Von den Mitteldeutschen Meisterschaften (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) in Dessau und dem Sonnenwendlauf in Breitenbach(Zeitz), kehrten sie am mit reichlich Edelmetall zurück. Seinen bisher größten Erfolg konnte der 14-jährige Louis Fuchs dabei am Samstag bei den MDM feiern. Er kam im Lauf über 800 Meter mit einer Zeit von 2:09,26 Minuten als Erster ins Ziel, mehr als drei Sekunden vor dem Zweitplatzierten, und wurde damit souverän Mitteldeutscher Meister. Für ihn gilt es nun, in den kommenden Tagen noch einmal gut zu trainieren, um bei den Deutschen Schülermehrkampfmeisterschaften am 1. und 2. Juli in Lage (Nordrhein-Westfalen) gut zu bestehen. Jasmin Hartmann (Altersklasse 15) startete bereits zum zweiten Mal bei den Mitteldeutschen  Meisterschaften. Nachdem sie im Vorjahr einen dritten Platz im Hammerwerfen sowie einen vierten im Diskuswurf erringen konnte, lief es dieses Jahr noch besser für sie. Gleich bei ihrer ersten Disziplin, dem Diskuswurf, erzielte sie eine neue persönliche Bestleistung mit 31,28 Meter und sicherte sich damit die Bronze Medaille. In ihrer Lieblingsdisziplin, dem Hammerwerfen, blieb sie zwar etwas hinter ihren eigenen Erwartungen zurück, ihre beiden Trainer, Werner Vöckler (Ostthüringer Hammerwurfzentrum) sowie Karsten Uhlig (MBV e.V.),waren trotzdem zufrieden mit ihren erreichten 38,64 Meter was Platz drei bedeutete. Beim Kugelstoßen der Altersklasse 15 ging neben Jasmin auch Lea Mittwoch an den Start. Für sie war es die erste Teilnahme an den MDM und obwohl sie schon über viel Wettkampferfahrung verfügt, ließ sich eine gewisse Nervosität nicht übersehen. Nachdem beide den Endkampf erreicht hatten, schien ein dritter Platz in greifbarer Nähe. Lea setzte alles auf eine Karte, „haute einen raus“, konnte ihn aber leider nicht stehen. Jasmin in der Vorwoche Thüringer Landesmeisterin mit 11,58 Meter geworden, konnte sich erneut steigern und erreichte mit 11,75 Meter eine neue persönliche Bestleistung. Dies reichte am Ende zwar nicht für einen Platz auf dem Podest, aber der vierte Platz für Jasmin sowie der fünfte Platz für Lea mit 11,40 Meter bei Mitteldeutschen Meisterschaften sind ein super Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch unseren Startern. An diesem Wochenende fand auch in Breitenbach bei Zeitz  der 10. Sonnenwendlauf statt. Gesamtsieger über die Strecke von 1,8 km wurde Niklas Lerke (Altersklasse 15) in 6:52,7 Minuten. Über die gleiche Strecke konnte Kim Fischer (AK9), ihre Alterskassenwertung mit 8:58,4 Minuten gewinnen und Pascal Bär (AK8) erlief sich in 8:28,2 Minuten in seiner Altersklassenwertung einen super zweiten Platz. Karina Lerke (W40) startete auf der 10,3 km Strecke. Nach 58,59:2 Minuten überquerte sie als zweite ihrer Altersklasse die Ziellinie. Gratulation! JF/KU

 

Louis Fuchs wird Vierter bei der Deutschen Meisterschaft

Meuselwitz/ Lage. Leichtathlet Louis Fuchs vom MBV Meuselwitz ist von der Deutschen Schülermeisterschaft im Blockmehrkampf im nordhein-westfälischen Lage mit einem hervorragenden vierten Platz zurückgekehrt. Mit dem Ziel angetreten, sich unter den besten Zwölf zu platzieren, gelang dem 14-Jährigen ein großartiger Fünfkampf, bei dem er in vier Disziplinen persönliche Bestleistungen aufstellte. Die 80 Meter Hürden sprintete er in 12,89 Sekunden, die 100 Meter in 12,55 Sekunden. Im Ballwerfen erzielte er 52 Meter und sprang schließlich 5,08 Meter weit. Vor dem abschließenden 2000-Meter-Lauf auf Rang 5 liegend, zeigte Louis Fuchs noch einmal größten Kampfgeist, kam nach 6:25,74 Minuten ins Ziel und konnte sich damit um einen weiteren Platz verbessern. Am Ende fehlten ganze drei Punkte zur Bronzemedaille. Mit 2540 Punkten im Fünfkampf sowie mit der klasse Laufzeit über 2000 Meter verbesserte Louis seine vor vier Wochen in Ohrdruf erzielten neuen Kreisrekorde noch einmal mehr als deutlich. JF

Jasmin Hartmann weiter auf Erfolgskurs

Neukieritzsch/Sachsen: Beim Landesoffenen Abendsportfest am 07.07.2017 in Neukieritzsch setzte Jasmin Hartmann (U16) ihren Erfolgskurs fort. Nachdem sie einige Wochen zuvor in Sömmerda mit 11,58 Meter Landesmeisterin im Kugelstoß wurde, steigerte sie sich in Dessau bei den Mitteldeutschen Meisterschaften und kam da auf 11,75 Meter. In Neukierizsch nun,  bei hochsommerlichen Temperaturen, legte sie eine 12 Meter Stoßserie hin, die sie mit 12,40 Meter krönte und die Konkurrenz für sich entscheiden konnte! Die Norm für die Deutschen Meisterschaften der U16 im August in Bremen steht bei 12,80 Meter geht da, neben dem Hammerwerfen (diese Norm erfüllte sie mit 40,23 Meter schon) , noch etwas? Beim Diskuswerfen lief es nicht ganz optimal, aber die erzielten 27,85  Meter bedeuteten an diesem Abend den zweiten Platz. Pascal Knothe (20) konnte aus beruflichen Gründen lange Zeit weder trainieren noch bei Wettkämpfen starten, umso erfreulicher seine Leistungen bei diesem Sportfest. Im Kugelstoßen wurde er mit 9,17 Meter vierter und beim Speerwerfen ergaben seine 30,80 Meter den fünften Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Karsten Uhlig

Jana Grönke, Jasmin Hartmann und Tom Flöter Landesmeister

Meuselwitz. Bei den Thüringer- Leichtathletik-Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen bestätigte Tom Flöter (Altersklasse 13), seine derzeitige Ausnahmestellung im Landkreis. Bei  fünf  von sechs Starts am vergangenen Wochenende in Sömmerda/Gotha holte Tom jeweils eine Medaille. Am Ende der Meisterschaften hatte Tom eine Gold, drei Silber und eine Bronze Medaille sich erkämpft.  Dabei sicherte er sich gleich zu Beginn der Wettkämpfe den Landesmeistertitel im Kugelstoß mit 12,11 m , einen Zentimeter weiter wie der Zweitplatzierte. Im Vorlauf der 75 m verbesserte er sich erneut und kam auf 10,35 Sekunden. Während der Kugelstoßkonkurrenz fand dann der Endlauf statt, da überquerte er die Ziellinie in 10,45 Sekunden als achter! Seine weiteren Ergebnisse: Ball, 52 m ( 2.), Diskus 32,78 m (2.), Hammer 32,54 m (2.)sowie Speer 40,82m (3.). Eine „heiße Partie“ bot sich dann in der Kugelstoßkonkurrenz der weiblichen AK 15 den Zuschauern. Lea Mittwoch und Jasmin Hartmann (beide MBV) schenkten sich nichts und wollten den Titel. Obwohl Lea mit leichten Rückenbeschwerden während des Wettkampfes zu tun bekam, steigerte sie sich immer weiter und erzielte mit 11,45 Meter eine neue Bestleistung. Am Ende musste sich Lea knapp Jasmin geschlagen geben die an diesem Tag um wenige Zentimeter die  bessere war und mit 11,58 Meter Landesmeisterin wurde. Einen weiteren Titel holte Jana Grönke (W30) im Speerwerfen mit 26,73 Meter. Leider musste sie daraufhin ihre weiteren Starts verletzungsbedingt absagen. Gute Besserung an dieser Stelle! Jasmin Hartmann und Lea Mittwoch starteten in Folge  noch beim Diskuswerfen. Dabei kam Jasmin auf den zweiten Platz mit 27,65 Meter und Lea wurde mit 22, 71 Meter dritte. Eine weitere Medaille sicherte sich Jasmin beim Hammerwerfen, dort kam sie auf 40,53 Meter was Platz zwei bedeutete. Für Clara Gerschel  (AK15)  reichte es dieses Jahr über die 800 Meter leider nicht zu einer Medaille. Obwohl sie die Vorgaben des Trainers in Bezug auf ihr Startverhalten beherzigte, ging sie die ersten vierhundert Meter zu optimistisch an und konnte dieses Tempo nicht auf die ganze Distanz halten. Mit Platz sechs kann sie aber dennoch zufrieden sein! Alle unseren Startern einen herzlichen Glückwunsch! Karsten Uhlig