Zeitplan Hallenmeeting 2016 in der Schaudertalhalle Meuselwitz

Startgeb.: 1,- € pro Disziplin Nachm.: 2- € pro Disziplin
 Logo-MBV
Disziplinen: Sprint , Hürden Staffelläufe, Med.-Ball, Kugrel 600 m , 800 m
Hochsprung Dreierhopp
Siegerehrungen werden fortlaufend durchgeführt!
Uhrzeit Disziplin Anlage 1 Anlage 2
9:00 Uhr 35 m Hürden 9 – 11 m. / w. ZEL!!!
9:30 Uhr 35 m Vorlauf 12 + 13 w.
Med. – Ball 6 + 7 w.
Dreierhopp 8 + 9 m. 10 + 11 m.
Hochsprung 8 – 11 w.
9:40 Uhr 35 m Vorlauf 6 + 7 m.
9:50 Uhr 35 m Vorlauf 12 + 13 m.
9:55 Uhr Hochsprung 12 – 19 w.
10:00 Uhr 35 m Vorlauf 6 + 7 w.
Med.- Ball 10 + 12 m.
10:25 Uhr Dreierhopp 12 + 13 m. 8 + 9 w.
35 m Vorlauf 8 + 9 m.
Dreierhopp 6 + 7 m.
Kugel 12 + 15 m.
10:40 Uhr 35 m Vorlauf 8 + 9 w.
10:55 Uhr Dreierhopp 12 + 13 w.
11:00 Uhr 35 m Vorlauf 10 + 11 w.
Med.- Ball 8 + 9 w. 6 + 7 m.
Hochsprung 8 – 11 m.
11:15 Uhr Dreierhopp 10 + 11 w.
m. Med.- Ball/         w. Kugel 8 + 9 m. 12 + 15 w.
Dreierhopp 6 + 7 w.
Hochsprung 12 – 19 m.
11:50 Uhr Med.- Ball 10 + 11 w.
35 m Vorlauf 10 + 11 m.
12:20 Uhr 35 m Endläufe 6 – 13 m. / w.
13:15 Uhr Hindernisstaffel       anschließend- 600 / 800 m Läufe

 

Sportler des MBV beim Herbstlauf um den Hainbergsee erfolgreich

 

Meuselwitz. Strahlender Sonnenschein, windstill und eisige Temperaturen – das waren die Witterungsbedingungen, unter denen die Leichtathleten des Meuselwitzer Breitensportvereines vergangenen Wochenende beim vom FSV Meuselwitz ausgetragenen Herbstlauf um den Hainbergsee an den Start gingen, an dem 123 Läufer aus mehreren Bundesländern teilnahmen. Mit Blick auf die bevorstehende Hallensaison an Ausdauer und Kondition arbeiten – unter dieser Maßgabe hatte Trainer Karsten Uhlig seiner Schützlinge an den Start über 2,8 Kilometer oder 5,6 Kilometer geschickt. Für die sportlich wertvollsten Leistungen sorgten der 13-jährige Louis Fuchs und der 15-jährige Karl Niklas Lerke. Niklas Lerke kam als Sieger des 2,8-Kilometer-Laufes nach 10:38 Minuten ins Ziel, zwei Sekunden später folgte Louis Fuchs, der die Wertung in der Altersklasse 13 gewann. Benjamin Schwigon (AK 15) erlief sich in ebenfalls guten 12:18 Minuten den dritten Platz. Ein Achtungszeichen setzte der erst siebenjährige Pascal Bär, der nach beachtlichen 13:45 Minuten als Gewinner seiner Altersklasse ins Ziel lief. Im Hauptlauf über 10,7 Kilometer wurde Karina Lerke bei den Frauen der Altersklasse W35 in 57:20 Minuten Dritte. Die weiteren Ergebnisse der Meuselwitzer in den einzelnen Altersklassen: Pascal Bucher Platz 2; Lukas Paudel Platz 3; Clara Gerschel Platz 1; Florian Günther Platz 3; Marie Sophie Kühn Platz 1; Lea Mittwoch Platz 2; Joline Winter Platz 3; Domenique Pohle Platz 4. Jenny Pape Platz 2; Maria Luisa Calabretta Platz 1.

TLZ -Wochenende des Thüringer Leichtathletikverbandes

Am 12./13.11.2016 fand an der Jenaer Sportschule ein TLZ -Wochenende des Thüringer Leichtathletikverbandes statt. Unter Leitung des Leistungssportkoordinators  Axel Siegfried, nutzten 23 talentierte Athleten aus verschiedenen Thüringer Talentleistungszentren die Gelegenheit an der Sportschule zu trainieren sowie diese näher kennenzulernen. Darunter befanden sich drei Athleten des Meuselwitzer Breitensportvereines, Tom Flöter, Dennis Barth und Nils Keller. An beiden Tagen fanden verschiedene Trainingseinheiten zum Laufen, Springen und Werfen statt die unter anderem von solchen erfahrenen Trainern wie Harrow Schwuchow, Trainer des aktuellen Speerwurf Olympiasiegers Thomas Röhler, Petra Felke, Rico May und Romy Gürbig geleitet wurden. Neben dem rein sportlichen, konnten die jungen Sportfreunde am Samstagabend zwei Stunden sich im Jenaer Freizeitbad austoben, um gut erholt von den vorherigen Trainingseinheiten, in die folgenden am Sonntag zu kommen. Aber nicht nur unsere Sportler waren an diesen beiden Tagen aktiv. Die anwesenden Heimattrainer der Athleten nutzen die Gelegenheit um sich untereinander auszutauschen, neues aus dem Verbandsleben zu erfahren aber auch Vorschläge oder Kritiken unter zu bringen. Alles in allem, eine runde gelungene Sache! Herzlichen Dank an den Thüringer Leichtathletik Verband, der Sportschule Jena sowie allen Beteiligten.

Karsten Uhlig

MBV e.V.

Absage 9. Gößnitzer Hochsprung- und Hallenmeeting mit Musik am 13.11.2016

Liebe Sportfreunde,
nachdem die Vorbereitungen für unser traditionelles Hallensportfest bereits weitgehend abgeschlossen waren, wurde uns der Umstand bekannt, dass das Thüringer Feiertagsgesetz die Durchführung von öffentlichen Sportveranstaltungen am Volkstrauertag, und dieser fällt dieses Jahr auf den 13.11.2016, komplett untersagt. Leider war uns das bisher nicht bekannt und bei der Genehmigung der Veranstaltung ist dies offensichtlich auch niemandem aufgefallen. Wir können uns angesichts der möglichen Strafen bei Verstoß gegen das Gesetz nicht darüber hinwegsetzen und haben deshalb schweren Herzens entschieden, das Sportfest abzusagen. Einen kurzfristigen Ausweichtermin noch in diesem Jahr konnten wir leider nicht realisieren. Wir streben jedoch das Nachholen der Veranstaltung im März 2017 an und werden nach Klärung und Genehmigung den neuen Termin umgehend bekanntgeben. Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung, uns bleibt leider keine andere Möglichkeit.
Mit freundlichen Grüßen
Cornelia Breinl
ESV 90 Gößnitz e.V.
Abteilung Leichtathletik

FSV Lucka und MBV Meuselwitz – Neue Kooperation für den Nachwuchssport

In Lucka tut sich etwas. Der FSV Lucka und MBV Meuselwitz bündeln Ihre Kräfte, um noch mehr Kinder und Jugendliche in Lucka an den Sport zu führen. Gleichzeitig sollen die Trainingsbedingungen verbessert werden. Viele Luckaer Kinder, die bisher zum Leichtathletik-Training an den Penkwitzer Weg fahren mussten, können so nun einen Teil der Trainingseinheiten gleich hier am „Stadion am Wald“ durchführen. Mittelfristig kann Fußball, Volleyball und Leichtathletik parallel getestet und trainiert werden. Mit Erfahrungen aus den anderen Sportarten können Trainingsabläufe sich befruchten und optimiert werden. Also rundum eine gute Sache!

Hallenmeeting in Meuselwitz

Werte Sportfreunde,

am 26.11. 2016 veranstaltet der MBV e. V. ein  Leichtathletik – Hallensportfest für die AK6- AK 17  in der Schnaudertalhalle Meuselwitz. Beginn ist 09:00 Uhr. Die Startgebühren betragen 1,00 € pro Disziplin. Nachmeldegebühr: pro Disz. 1,00€

Disziplinen:   Wertung:
35 m Hürden AK 9,10,11 mnl/ wbl AK Einzelwertung Auszeichnungen
35 m Sprint -AK 13 mnl/wbl AK Einzelwertung Auszeichnungen
Kugelstoßen AK 12- AK 15 mnl/ wbl

AK Einzelwertung

die AK 10 ist nicht startberechtigt.

Auszeichnungen
Medizinballst. – AK 11 mnl/wbl AK Einzelwertung Auszeichnungen
Dreierhopp – AK 13   mnl/wbl AK Einzelwertung Auszeichnungen
Hochsprung ab AK 8 mnl/wbl- AK 17 mnl/wbl AK Einzelwertung Auszeichnungen
600 m – AK 13 wbl + AK 6/7 mnl AK Einzelwertung Auszeichnungen
800 m ab AK 8mnl- AK 13  mnl AK Einzelwertung Auszeichnungen
Hindernisstaffel AK 6-9/10-13 mnl/wbl 6 Teiln. Gemischt! Auszeichnungen

 

Parkplätze befinden sich in großer Anzahl um die Halle sowie auf dem gegenüber liegenden Gelände des  „Rewe“ Einkaufszentrums. Für das leibliche Wohl wird hinreichend gesorgt. Der Meldeschluss ist von uns auf den 20.11.2016 festgesetzt wurden.

 

Weitere Infos/ Zeitplan ab 11.2016 unter: www.mbv-meuselwitz.de

E-Mail an:       mbv-meuselwitz@t-online.de

Jürgen Bräu                                                                       Karsten Uhlig

(Gesamtleitung)                                             (Einsatzleitung/technische Leitung)

Jahreshauptversammlung 2016

Einladung                       

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

die Mitgliederversammlung des Meuselwitzer Breitensportvereins e. V. findet am Freitag, 28.10.2016, 18.30 Uhr, im Landgasthof Dreiländereck in Brossen  statt.

Tagesordnung:

  1. Bericht der 1. Vorsitzende
  2. Bericht der Schatzmeisterin/der Kassiererin Mitgliedsbeiträge
  1. Bericht der Kassenprüferin
  2. Berichte der Abteilungen: Kindersport/ Kindertanzen/ Leichtathletik/ Frauensport/ Seniorensport
  1. Entlastung des alten Vorstandes
  2. Neuwahl des Vorstandes:

Vorschlag:

Vorsitzende: Frau Hollstein

Stellvertretende Vorsitzende: Herr Hollstein

Schatzmeister: Frau  Dobler

Kassierung der Mitgliedsbeiträge: Frau Feddern

Kassenprüfer: Frau Klenner

Kassenprüfer: Frau Lapöhn

Schriftführerin: Frau Penndorf

7: Verschiedenes / Anregungen / Tipps / Kritik/ Gäste / Mitglieder / Beschlüsse

Wir würden uns über deine Teilnahme freuen.

Der Vorstand

 

Meuselwitzer Leichtathleten zum Saisonabschluss mit guten Leistungen

Meuselwitz. Zum Abschluss der diesjährigen Freiluftsaison gingen die Leichtathleten des MBV Meuselwitz e.V. vergangenes Wochenende beim Sportfest in Neukieritzsch an den Start und konnten noch einmal mit einer Vielzahl guter Leistungen aufwarten. Tom Flöter gewann den Fünfkampf in der Altersklasse 12 mit 1923 Punkten, wobei er sich im Ballwerfen mit 43,50 Metern über eine besonders gute Leistungen freuen konnte. Bei den 14-jährigen Mädchen wurde Clara Gerschel im 300-Meter-Sprint in 47,20 Sekunden Erste und über 1500 Meter in 6:44,61 Minuten Zweite. Lea Mittwoch (AK 14) erreichte mit 10,43 Metern den zweiten Platz im Kugelstoßen sowie Rang Zwei im 50-Meter-Sprint in 7,50 Sekunden. Cheyenne Zipfel wurde Fünfte im sowohl im 50-Meter-Sprint als auch im Weitsprung. Einen Dreifacherfolg im 300-Meter-Sprint konnten die Jungen der Altersklasse U16 verbuchen: Es siegte Niklas Lerke (45,66 Sekunden) vor Nils Keller (47,11 Sekunden) und Benjamin Schwigon (53,40 Sekunden). Im Anschluss an den Sprint absolvierte Niklas Lerke die 1500 Meter zudem in 5:30,83 Minuten. Max Flöter (AK 15) wurde in 7,14 Sekunden Sechster im 50-Meter-Sprint und mit 1,50 Meter Dritter im Hochsprung. Maria Calabretta (AK 17) kam im 50-Meter-Sprint in 8,10 Sekunden auf Rang 3. Bei den Seniorinnen starteten Jana Grönke, die den Speer auf 29,22 Meter warf, sowie Karina Lerke, die über 1500 Meter eine Zeit von 6:41,97 Minuten erreichte und im 200-Meter-Spriont nach 36,83 Sekunden ins Ziel kam. Einen Tag nach dem Meeting in Neukieritzsch gingen Niklas und Karina Lerke beim Lauf um das Leipziger Völkerschlachtdenkmal an den Start. Der 15-jährige Niklas kam auf der 10-Kilometer-Distanz nach 47:45 Minuten als Vierter seiner Altersklasse ins Ziel; Mutter Karina freute sich über eine Zeit von 52:21 Minuten. JF

TLZ Vergleich Schmölln

Vergangenes Wochenende fand der Vergleich der Talenteleistungszentren Thüringens im Stadion auf dem Schmöllner Pfefferberg statt. In den Altersklassen 10/11 und 12/13 traten die besten jungen Leichtathleten des Altenburger Landes gegen Auswahlmannschaften aus allen Landkreisen Thüringens und den Sportgymnasien Jena und Erfurt an. Dem Talenteleistungszentrum Altenburger Land gehören Sportler aus den Vereinen SV Lerchenberg Altenburg, TSV 90 Treben, FSV Meuselwitz, MBV Meuselwitz und ESV 90 Gößnitz an. Alle Sportler zeigten großen Kampfgeist und viele konnten neue persönliche Bestleistungen erzielen und somit wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sammeln. In der Endabrechnung konnte das TLZ Altenburger Land einen guten sechsten Platz erreichen. Die beste Einzelleistung zeigte Jasmin Kühnast (AK 13, TSV 90 Treben) mit einem Sieg im Ballwerfen (46,50 m). Zweite Plätze belegten im Hochsprung Malin Bettels (AK 13) mit 1,45 m und Lennox Heilmann (AK 10) mit 1,35 m. Beide trainieren beim SV Lerchenberg Altenburg. Anna Hellfritzsch (AK 11, TSV 90 Treben)  wurde Dritte im Weitsprung (4,33 m) und Vierte im 50 m-Sprint (7,81 s). Ebenfalls vierte Plätze belegten Justus Erler (AK 13, SV Lerchenberg Altenburg) im 75 m-Sprint (10,59 s) und Florian Näbelung (AK 12, FSV Meuselwitz) im 60 m-Hürdenlauf (10,70 s). Lilly Teichert (AK 10, SV Lerchenberg Altenburg) wurde Fünfte im 800 m-Lauf. Vom MBV Meuselwitz sammelten wichtige Punkte für die Gesamtwertung Tom Flöter (AK 12) im Ballwurf (42,50 m; 7. Platz) und Emma Wittenberger (AK 13) im Hochsprung (1,30 m; 8. Platz).

 

Sandra Kramer

Meuselwitzer Athleten in Gotha erfolgreich

Leichtathletik-Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf

Meuselwitz/ Gotha. Vergangenes Wochenende nahmen zehn junge Sportler des MBV e.V. an den Thüringer Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf sowie am Herbstsportfest in Gotha teil. Bei herbstlichen Temperaturen und Dauerrregen erkämpfte der Nachwuchs tolle Platzierungen und Leistungen. Allen voran Tom Flöter (Altersklasse 12), der im Blockmehrkampf Wurf startete, um eine Medaille kämpfen und die begehrte E-Kadernorm des Deutschen Leichtathletikverbandes knacken wollte. Mit 2172 Punkten erfüllte er nicht nur die Norm, sondern holte sich auch den Landesmeistertitel. Sehr gute 10,01 Meter im Kugelstoß, 4,04 Meter im Weitsprung, 10,65 Sekunden im 75-Meter-Sprint, 11,43 Sekunden im 60-Meter-Hürden-Sprint sowie 27,00 Meter beim Diskuswerfen gingen für ihn ins Protokoll ein. Damit ist Tom Flöter neben Jasmin Hartmann (AK14, Diskus) und Louis Fuchs (AK13, 800 Meter), der dritte Athlet des MBV e.V., der in diesen Jahr die Kadernorm erfüllt hat. Dennis Barth ( AK13) wurde im Blockmehrkampf Lauf Neunter und konnte sich mit 4,04 Metern im Weitsprung über eine neue persönliche Bestleistung freuen.

Alle weiteren Athleten starteten beim Herbstsportfest. Pascal Bucher (AK10) absolvierte einen Vierkampf und wurde Zweiter. Im Dreikampf angetreten war Kim Fischer (AK8), die mit 513 Punkten den dritten Platz belegte. In der gleichen Altersklasse erreichte Sophia Scheiding den vierten Platz und 404 Punkte. In der AK11 an den Start ging Celina Barth, deren erkämpften 1400 Punkte für Platz vier reichten. Dana Klingbeil (AK9) kann mit ihrem neunten Platz und 780 Punkten ebenso zufrieden sein wie Julian Lang (AK8) mit 519 Punkten – beide im Dreikampf. Zum ersten Mal bei einem großen Leichtathletik-Meeting dabei war der 15-jährige Niklas Lerke. Bisher als Läufer im Langstreckenbereich bei vielen Laufveranstaltungen in Mitteldeutschland erfolgreich am Start, nutzte er das Meeting in Gotha, um seine leichtathletische Vielseitigkeit zu testen. Im 100-Meter-Sprint wurde er in 13,82 Sekunden Dritter, über 800 Meter in 2:36,44 Minuten Zweiter. Einen „sonnigen“ Tag trotz Dauerregen erwischte Cheyenne Zipfel (AK14), die gleich drei neue persönliche Bestleistungen aufstellte: 14,33 Sekunden im 80-Meter-Hürden-Sprint, 4,28 Meter im Weitsprung und 9,64 Meter im Kugelstoßen. Damit wurde die einmal Zweite und zweimal Vierte. Karsten Uhlig, MBV e.V.